Die Kunstgalerie

Die http://www.cafamuseum.org

/Kunstgalerie der CAFA (früher die Ausstellungshalle der CAFA) wurde in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts gegründet. Sie befindet sich in der Jiaowei-Gasse in der belebten Wangfujing-Straße in Beijing. Seit der Gründung der Galerie legt sie großen Wert auf die Sammlung der Kunstwerke. Die gesammelten Werke stammen entweder in den alten Zeiten oder in der Gegenwart und es gibt sowohl chinesische als auch ausländische Stücke. Die Sammlung umfasst alle Bereiche der bildenden Kunst und verkörpert die eigenartigen Stile verschiedener Kunstarten.



Die Kunstgalerie der CAFA hat zur Zeit mehr als 13 000 Kunstwerke verschiedener Art gesammelt. Darunter sind Werke von großen Meistern vor der Qing-Dynastie, in der neuen und modernen Zeit, repräsentative Werke der berühmten Maler der Gegenwart und ausgezeichnete Werke der Studenten aller früheren Jahrgänge seit der Gründung der Hochschule. Die Arten der Sammlung sind u.a. Chinesische Malerei, Ölgemälde, Grafik, Skulptur und Volkskunsterzeugnisse wie Neujahrsbild, Stickerei, Tracht und Gebrauchsartikel der nationalen Minderheiten sowie eine Menge von historischen Kulturgegenständen wie Bronze, Keramik, Schnitzerei, Inschriftabreibung usw.

Die von dem weltbekannten Architekturmeister Arata Isozaki konstruierte neue Kunstgalerie der CAFA hat eine Fläche von 3 546 m2 und deren Baufläche beträgt 14 777 m2. Sie ist ein Gebäude mit zwei Untergeschossen und drei Stockwerken und wird im März 2008 in Betrieb genommen werden. In dieser Galerie sind Exponatenlager, feste Ausstellungshallen, vorläufige Ausstellungshallen sowie komplette Dienstleistungseinrichtungen wie Künstleratelier, Vortragshalle, Konferenzraum, Cafeteria und Laden vorhanden.